­čą»Schaumrollen mit italienischer Eischneef├╝llung­čą»

 

Ôťö´ŞĆZutaten:
Ôťö´ŞĆF├╝r den Teig:
(380g) Mehl und etwas mehr f├╝r die Arbeitsfl├Ąche
Fett f├╝r die F├Ârmchen
(250g) Margarine (z.B. Sanella)
(200g) saure Sahne
1Ei zum Bestreichen
Ôťö´ŞĆF├╝r die italienische Eischneecreme:
(150g) Eiwei├č (ca. 5 St.) ÔÇô Zimmertemperatur
(120g) Zucker
(240g) Zucker + Wasser
Drucken

Ôťö´ŞĆZubereitung:
Mehl, Margarine und saure Sahne zu einem glatten Teig verkneten; besser geht es mit einem Standr├╝hrger├Ąt. Den Teig in eine Folie einwickeln und f├╝r mehrere Std in den K├╝hlschrank­čžŐ stellen. Ich bereite am besten den Teig immer am Vortag vor. Die Schaumrollen-F├Ârmchen vor dem ersten Gebrauch mit Margarine (oder Butter­čžł) einfetten. Einfach ein St├╝ck Margarine­čžł in die Hand nehmen und das F├Ârmchen mehrmals durchdrehen. Ein Backblech mit Backpapier­čžł auslegen. Den Backofen auf 171┬░C­čöą vorheizen und Hei├čluft einschalten. Den Teig portionsweise Zwei mm dick ausrollen und mit einem Teigr├Ądchen in gleichlange und gleichbreite Streifen schneiden. Alles h├Ąngt davon ab, wie gro├č die Schaumrollen zum ende sein sollten. Bei uns sind Mini-Schaumr├Âllchen­čą» der Renner. Die Teigstreifen jeweils auf das gefettete F├Ârmchen aufrollen und legst es auf das Backblech. Zubereitung des Rezepts Schaumrollen mit italienischer Eischneef├╝llung, schritt Eins Alle Rollen mit verquirltem Ei bepinseln und in den vorgeheizten Backofen schieben. Sie werden 12ÔÇô15 Min gebacken; die Backzeit­čöą h├Ąngt von dessen Gr├Â├če ab. Aufpassen, dass sie nicht verbrennen­čöą bzw. zu dunkel werden. Kurz abk├╝hlen lassen und dann vorsichtig von den F├Ârmchen abziehen ÔÇô Achtung, sie sind sehr zart! Falls es euch nicht gelingt, die Teigrollen von den F├Ârmchen abzuziehen, einfach mit einer Ecke auf Tisch klopfen und dabei nur den Teig halten. Der Teig l├Âst sich von der Form. Zubereitung des Rezepts Schaumrollen mit italienischer(­čç«­čç╣) Eischneef├╝llung, schritt Zwei Zubereitung des Rezepts Schaumrollen mit italienischer(­čç«­čç╣) Eischneef├╝llung, schritt 3
So lange weitermachen, bis du den Teig verbraucht hast. Ich habe meistens ca. ein­čĽŤ std -Schaumrollen; falls ihr etwas gr├Â├čere macht, ergibt das Rezept immer nat├╝rlich weniger St├╝ck. Es ist nicht notwendig, die F├Ârmchen wieder einzufetten. Den Teig w├Ąhrend der ganzen Zeit im K├╝hlschrank­čžŐ lassen, denn dank des gro├čen Fettanteils wird er sehr schnell weich und es ist dann schwierig damit zu arbeiten. Also immer nur das St├╝ck davon ­čö¬abschneiden, was du gerade brauchst.
Eiwei├če und 120g Zucker steif schlagen. 240g Zucker mit Wasser (so viel Wasser, dass der Zucker mit Wasser v├Âllig bedeckt ist) auf 116 -121┬░C erhitzen. Nicht r├╝hren, nur den Topf etwas neigen. wenn du keinen Thermometer hast, einfach einen Drahtring in die Masse eintauchen und wenn Blasen entstehen, dann ist sie fertig. Unter st├Ąndigem R├╝hren den Sirup in den Eischnee hinein gie├čen und so lange schlagen, bis der Eischnee leicht abgek├╝hlt ist. Den Eischnee vor dem F├╝llen noch kurz in den K├╝hlschrank­čžŐ stellen, weil man dann besser damit arbeiten kann.
Zubereitung des Rezepts Schaumrollen mit italienischer Eischneef├╝llung, schritt 4

Den Eischnee in eine T├╝te mit einer glatten, runden T├╝lle f├╝llen und f├╝llst die Rollen von beiden Seiten, damit der Eischnee­čąÜ zum Ende in der ganzen Rolle ist. Die gef├╝llten Schaumrollen in den K├╝hlschrank­čžŐ stellen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. Noch besser ist es, die Schaumrollen im K├╝hlschrank mindestens 1 ÔÇô 2 Tage ruhen zu lassen, aber du kannst auch sofort nach dem Backen gegessen werden :o) Sie sind sch├Ân knusprig und zart.

 


Leave a Reply

Your email address will not be published.